Treibholz

Manchmal bin ich mir nicht sicher, ob ich nachrechnen soll. Wie viel Stimmen brauchen wir? Ich habe die Zahl im Kopf. Wie viele Menschen wählen uns sowieso? Die Talsohle der Umfragen gibt uns einen Hinweis, die Mediennutzung dieser Stammwähler kann man erahnen. Wen versuchen wir zu erreichen? Bildchenklicker und Always-Ons, nicht Stadt, Land, Fluss. Müssen wir für Letztere keine Worte finden, die Moderne, die wir meinen, durchbuchstabieren? Manchmal bin ich mir nicht sicher, ob ich nachrechnen soll. Was bedeutet es zudem, wenn wir aus Gründen der Reichweite weiter auf klassische Medien setzen müssen, die Arbeit am Absoluten Impact den Gesprächen vorziehen. Parteien haben einen Meinungsbildungsauftrag und wir fahren wieder die Schiene der Agitation, Penetration, suchen Maximale Aufreger, die uns die Diskussion mit Nicht-Piraten schon rein thematisch und in ihrer Absolutheit unmöglich machen, denn bei Totalem gibt es keinen Dialog. Auch ich bin überzeugt von diesen Positionen und will sie nicht ersetzen. Doch ohne lokalen Bezug und konkrete Anwendungen vor Ort nehmen uns die Menschen den ewigen Klimax der Empörung nicht mehr ab.

Prism und Tempora sind ein historischer Punkt, an dem selbst der größte Verschwörungstheoretiker seine Eigenheit und Eskalation verlieren muss. Es gibt kein geheimes Wissen, keinen Vorsprung mehr, über den man mit anderen eloquent reden könnte. Wir decken auf dieser Ebene selbst für den Normalbürger nichts mehr auf. Wir sind teilweise zu hilflosen Experten der Gefahr verkommen. Und nun basteln wir Medienstrategien, die uns selbst mobilisieren, wollen Menschen, die uns sowieso wählen, erreichen, richten selbst unseren Wahlkampf nach innen, um irgendwann noch mal eine wirklich große Massenveranstaltung, die Freiheit statt Angst in Berlin, in die alten Medien zu bringen.

Prism und Tempora haben uns längst gefangen, haben längst unsere Köpfe im Griff auf eine sehr ernüchternde Weise. Ob die Strategie der Überwachungsangst ein Erfolg wird, wird sich zeigen. Ich meine, das Monothematische wird uns wieder zu Kellerkindern mit verschlüsselten Rechnern machen. Lobbyismus- und Korruptionsbekämpfung, die Vision eines unbestechlichen Anwalts der Bevölkerung im Parlament, der Basisdemokratie nicht mit Angst begegnet, sondern sie ermöglicht durch Offenlegungen und Öffnung des Staatshandelns, durch Verantwortung bei Bildung und Aufklärung in Richtungsentscheidungen eine neue Kultur des “Regierens” lebt und durch die Diskussion des BGE die Angst letztlich besiegt: Das wäre souverän als Partei.

Doch unsere Sucht nach Rollen in klassischen Medien wird uns immer wieder in die Ecke drängen. Wir reiten nicht mehr die Welle, wir sind das Treibholz.

Lasst uns bitte wieder Geheimnisse finden. Zum Beispiel warum das System in sehr konkreten Fällen so korrupt ist und wer entschieden hat, dass diese Demokratie nicht mehr zu unseren Gunsten agiert. Diese Geschichten existieren und brauchen Bürger, die der völlig uneffektiven, durchschlagslosen 4. Gewalt ihre Rolle abjagen. Der Journalismus weiß längst, dass wir eine Gefahr für seine alte Bedeutung sind. Auch deshalb hadert er mit uns. Wir sind Feuilleton, Verbreitung, Transparenz der Politik und bald auch Bundestagsfraktion in einem. Worüber soll er kritisch berichten, wenn wir bereits seine Vision sind. Ihm bleibt nur der schmutzige Boulevard.

Wir müssen wieder selber mit den Menschen draußen reden – auch wenn wir mit der Reichweite hadern, die Tweets aber nur vermeintlich um ein vielfaches überlegen machen, da wir immer nur die gleichen bespielen.

Für unseren Wahlkampf bleibt also nur die Straße. Für einen solchen Wahlkampf müssen wir unsere Leute mobilisieren. Die bisherige Wahlkampfstrategie ist hier also höchstens Phase 1, der Infostand Bürgerpflicht. Dann lohnt sich auch das Rechnen wieder…

Advertisements

Gerne diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s